Der Tisch ist eine "Marriage" aus einem Nähmaschinenfuß von Bernd und Bruhne, der bei der Weltausstellung 1900 in Berlin präsentiert und prämiert wurde und der Platte eines rechteckigen Tisches aus dem Louis XVI. Der gußeiserne Fuß wurde entrostet und mit schwarzem Hammerit behandelt. Das aufgequollene und stark beschädigte Nuss Furnier der Tischplatte wurde restauriert und mit mehreren Schichten Schellack behandelt. Das dunkle Furnier ist entweder Mahagoni, Ebenholz oder Pflaume. Im Zentrum ist eine mit pflanzlichen Ornamenten gefüllte Raute zu sehen. Sie ist von vier Feldern mit schön gemasertem Furier umgeben. Darum liegt eine Rahmen aus Fischgrätmuster und der äußere Rand aus Nussfurnier. 

Maße der Platte: B 45,3 cm; L 92 cm; Dicke 2 cm.

VK Preis: 310 €